hintergrund bild

Juchem Gruppe

Juchem Gruppe Logo

Juchem Food Ingredients

Mit einem Loch im Kühlschrank fing alles an. Durch das sprühte Franz Josef Juchem flüssiges Fett in das Innere. Aus dem kleinen Versuch in der heimischen Küche entwickelte er ein hochtechnologisches Verfahren, das als Frijet-Verfahren patentiert wurde. Mikrofein sprühen wir mit dieser Methode flüssige Fette und Emulgatoren sowie Stearine, Seifen und artverwandte Stoffe bis zu hohen Schmelzpunkten. Dabei ist die Teilchengröße auf das Produkt einstellbar mit Korngrößen unter 63 μ,  sogar als 100% reines Fett ohne Trägerstoffe.

 

Als Geschmacksträger Nr. 1 bei Lebensmitteln spielt Fett eine große Rolle in der Ernährung. Durch die Vorteile unseres Fettpulvers gegenüber flüssigen Fetten wie saubere Verarbeitung, bessere Dosierbarkeit und Lagerung bei Raumtemperatur sind Grundstoffe von Juchem in unzähligen Fertigprodukten enthalten.

 

Aber auch das Sprühen von Fetten auf Trägerstoffen, wie z. B. Mehl,  ist mit dieser Technik möglich. Durch Mischen der Komponenten und Vorkonfektionieren können wir unseren Kunden Arbeitsschritte sparen.

 

Unzählige Produkte wurden seitdem auf der Basis des Frijet-Verfahrens entwickelt und produziert.

 

All diese Produkte dienen der Lebensmittelindustrie weltweit als qualitativ hochwertiger Grundstoff in ihren Rezepturen. So ist ein Unternehmen aus einem kleinen Dorf im Saarland für die Fettaugen auf klaren Suppen zuständig. Und das weltweit. Bis Neuseeland haben wir bzw. unsere Produkte es so schon geschafft.

Aktuelles von der Juchem Gruppe | Twitter
25.05.2016: May we introduce you: die Backmischung für Brotzeit-Gebäcke, das neueste Mitglied in der
News lesen